websitetemplate.org
Lisa Martin - Interpretation - Produktion - Text - Komposition
 
 
 



 
 
Herzlich willkommen > Presse > Ein Lied für Warburg

 

 

Ein Lied für Warburg


Die Winterbergerin Lisa Martin hat einen Schlager über und für die Stadt an der Diemel geschrieben

VON JULIA RENNER

Lisa Martin in WarburgWarburg/Winterberg. Warburg ist so schön und hat so viel zu bieten, schwärmt Lisa Martin. Davon, wie begeistert die 56-Jährige von Warburg ist, kann sich ab Dezember jeder selbst überzeugen. Die Sängerin hat ein Lied über die Stadt an der Diemel geschrieben, dass noch vor Weihnachten auf CD erscheinen wird.

Warburger Heimatstadt soll das Lied heißen, das Lisa Martin der Stadt widmet. Schon früher hat sie Lieder über verschiedene Städte geschrieben, jedoch nur, wenn sie einen Auftrag dafür bekam. Bei Warburg war das anders. Bei einem Besuch in der Diemelstadt kam der Sängerin spontan der Einfall, ein Lied über die Stadt und ihre Bürger zu schreiben.Es erinnert mich an Heimat. Ich habe hier viel erlebt, so die gebürtige Bochumerin, deren Bruder für einige Jahre in Warburg lebte. Ich musste es einfach tun. Über jede beliebige Stadt könnte die Winterbergerin allerdings kein Lied verfassen. Ich brauche eine Inspiration, erklärt sie. Die holt sie sich während sie spazieren geht und die Menschen beobachtet.

Zumindest von den Menschen in Warburg scheint sie einen guten Eindruck gehabt zu haben. In dem gut dreiminütigen Lied Warburger Heimatstadt singt sie: Hier bin ich daheim, nur hier kann ich glücklich sein und wer einmal da gewesen ist, der versteht mich.

Lisa Martin  und Rudy GiovanniniDas Publikum in der Stadthalle war begeistert.
Bei der Oktoberwoche hat Lisa Martin, die eingefleischten Volksmusik-Fans wahrscheinlich längst bekannt ist, das Lied zum ersten Mal vorgetragen. Zusammen mit Rudy Giovannini, dessen Fan sie ist, gestaltete sie das Programm. Das Publikum in der Stadthalle war begeistert, so die 56-Jährige dreifache Mutter. Ich habe mich dort sehr wohl gefühlt und das Lied ist super angekommen. Trotz Lampenfieber. Wer den Auftritt verpasst hat, bei dem sie auch andere eigene Lieder präsentiert hat, kann Lisa Martin noch einmal im Dezember in Warburg erleben. Dort wird sie bei einer Weihnachtsshow entweder auf dem Weihnachtsmarkt oder in der Stadthalle ihr Lied für Warburg noch einmal singen.

In der vergangenen Woche stand sie in einem Tonstudio in Remscheid, um die CD aufzunehmen - mittlerweile ihre vierte Veröffentlichung. Und auch das Motiv für das Cover steht schon fest. Es ist auf jeden Fall eine Stadtansicht zu sehen“, so Erika Meurer, die unter dem Künstlernamen Lisa Martin bekannt geworden ist.

Schon von klein auf hat die 56-Jährige stets gesungen. Erst mit ihrem Vater, der sie am Klavier begleitete, schließlich im Kirchenchor und in der Schule im Kinderchor. Neben ihrem Beruf, sie ist gelernte Einzelhandelskauffrau, hatte sie immer wieder diverse Auftritte, auch im Radio und im Fernsehen. Vor einigen Jahren hat sie ihren Beruf allerdings endgültig an den Nagel gehängt und sich ganz dem Gesang gewidmet. Denn die Musik hat mich nie losgelassen, sagt sie.

Und wenn das Lied Warburger Heimatstadt gut ankommt, ist auch eine Fortsetzung des Titels nicht ausgeschlossen. Vielleicht wird der nächste Text sogar in Warburg selbst geschrieben. Sie ist so fasziniert von der Stadt, dass für sie längst feststeht, irgendwann einmal in die alte Hansestadt an der Diemel zu ziehen. Warburg gefällt mir besser als Winterberg, erklärt sie entschieden und lacht.

Lisa Martin und Rudy Giovannini erfreuten am 04.10.2006 in der Stadthalle Warburg ihre Fans mit wunderschönen Liedern.


Lisa Martin  und Rudy Giovannini Lisa Martin  und Rudy Giovannini
Lisa Martin  und Rudy Giovannini Lisa Martin  und Rudy Giovannini Lisa Martin  und Rudy Giovannini

 

 
 


 


Powered By CMSimple.dk | Design By WST